slider-pinwand
blockHeaderEditIcon
DEFAULT : Wattenmeer rund Föhr: Nationalpark und UNESCO Weltnaturerbe
21.03.2023 08:00 ( 227 x gelesen )

Das Wattenmeer rund Föhr erleben

Das schleswig-holsteinische Wattenmeer wurde schon 1985 zum Nationalpark erklärt. 2009 erhielt es mit der Ernennung zum Weltnaturerbe durch die UNESCO die höchste globale Anerkennung für einzigartige Naturstätten - gleichauf mit dem Grand Canyon in den USA und dem Great Barrier Reef in Australien!

Erleben Sie die atemberaubende Natur, frische und salzige Luft, erholsame Ruhe, wunderbare Weite sowie Begegnungen mit der beeindruckenden Tier- und Pflanzenwelt bei einer Wattwanderung oder während einer Schifffahrt mit kundigen Begleitern.

Haben Sie schon von den "Small Five" gehört oder gar gesehen? 

Neben dem Wattwurm und der Strandkrabbe sind damit auch die Nordseegarnele, die Wattschnecke und die Herzmuschel gemeint.

Und kennen Sie die "Flying Five"? Sie sind auch im und am Wattenmeer zu entdecken. Das sind der Austernfischer, die Silbermöve, der Alpenstrandläufer, die Brandgans sowie die Ringelgans.

"Big five" gibt's nur in Afrika? Nein, hier im Wattenmeer gibt es sie auch: Der Schweinswal befindet sich in Gesellschaft mit dem Seehund, der Kegelrobbe, dem Seeadler sowie dem Europäischen Stör. Der Stör ist bei uns zwar ausgestorben, aber seit 2008 läuft aber ein Wiedereinbürgerungs-programm im Einzugsbereich der Elbe. Der Stör war der Älteste unter den Fischen des Wattenmeeres, als Art ca. 200 Millionen Jahre alt, ein lebendes Fossil. Und er war ein Gigant mit über 3,5 m Körperlänge. Das letzte Exemplar wurde 1968 in der Eider gefangen.


Auf nach Föhr, auf in's Watt!


 
 


 
 


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Aktuelles
blockHeaderEditIcon

Pinnwand-Überblick

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*